Golden Retriever von den Schaumbergwiesen 

Über mich

Ich, Heike Eck, lebe mit meinen Golden Retriever Hündinnen Maya und Tessa im Schaumberger Land in Tholey- Hasborn im schönen Saarland. Auf den zahlreichen Wiesen, Feldern und Wäldern des Schaumberges sind wir täglich unterwegs und genießen diese wunderschöne Natur. Als ich mich im Jahr 2011 dazu entschlossen habe einen Hund anzuschaffen, stand für mich ziemlich schnell fest, dass es ein Golden Retriever werden sollte. Ich wollte in ersten Linie einen Familienhund, der leicht zu erziehen ist, der Menschen liebt, der Hunde liebt, den ich überall hin mitnehmen kann, mit dem ich vieles erleben und Spaß haben kann. Ich schaute mir einige Zwinger an und habe mich sehr schnell in diese Rasse verliebt. Am 21.07.2011 wurde dann endlich meine Maya aus dem Zwinger „of Adams Angels“ von Alexandra Jost & Dörte Osberghaus geboren. Maya zog am 16.09.2011 bei mir ein. Sie verzauberte schnell auch meine Eltern, die von meinen Plänen einen Hund anzuschaffen, erst einmal nicht sehr begeistert waren. Doch wer dieses kleine, weiße Wollknäuel sah, war verzaubert. So auch meine Eltern! Von nun an besuchten wir regelmäßig unseren Hundeverein hier im Ort, indem wir auch bis heute aktiv sind. Wir nahmen an der Welpen- und Junghundegruppe teil und trainierten für die Begleithundeprüfung. Diese bestanden wir im November 2012 mit erst 15 Monaten. Da der Golden Retriever ein perfekter Apportierhund ist und ich riesigen Spaß am gemeinsamen Training gefunden hatte, bin ich auf die Dummyarbeit gestoßen. Wir schauten uns einige Dummygruppen an und begannen sofort mit dem Training. Das Dummyfieber hatte mich gepackt! Da Maya mein erster Hund ist, haben sie und besonders ich in dieser Trainingszeit viel gelernt. Wir erlebten viele Höhen und Tiefen und ich konnte immer mehr über die Erziehung und das Training mit Hund lernen. Die Dummyarbeit hat mich so begeistert, dass ich mir das Ziel der Dummy-A Prüfung setzte. Im Mai 2016 bestanden wir diese dann voller Freude. Ich bin sehr stolz auf „meine Schnecke“ und wir haben gezeigt, dass auch ein „Showi arbeiten“ kann. Im Jahr 2015 habe ich mich dann dazu entschlossen mit Maya einen Wurf zu planen und von ihr einen Welpen zu behalten. Am 16.09.2016 fiel dann mein erster Wurf aus Maya und Caruso. Aus diesem Wurf habe ich den Wirbelwind Tessa behalten, der seitdem unser Leben enorm bereichert. Ein Leben ohne Hund, kann ich mir nicht mehr vorstellen! 
PolarAdventure
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem

Über mich

Ich, Heike Eck, lebe mit meinen Golden Retriever Hündinnen Maya und Tessa im Schaumberger Land in Tholey- Hasborn im schönen Saarland. Auf den zahlreichen Wiesen, Feldern und Wäldern des Schaumberges sind wir täglich unterwegs und genießen diese wunderschöne Natur. Als ich mich im Jahr 2011 dazu entschlossen habe einen Hund anzuschaffen, stand für mich ziemlich schnell fest, dass es ein Golden Retriever werden sollte. Ich wollte in ersten Linie einen Familienhund, der leicht zu erziehen ist, der Menschen liebt, der Hunde liebt, den ich überall hin mitnehmen kann, mit dem ich vieles erleben und Spaß haben kann. Ich schaute mir einige Zwinger an und habe mich sehr schnell in diese Rasse verliebt. Am 21.07.2011 wurde dann endlich meine Maya aus dem Zwinger „of Adams Angels“ von Alexandra Jost & Dörte Osberghaus geboren. Maya zog am 16.09.2011 bei mir ein. Sie verzauberte schnell auch meine Eltern, die von meinen Plänen einen Hund anzuschaffen, erst einmal nicht sehr begeistert waren. Doch wer dieses kleine, weiße Wollknäuel sah, war verzaubert. So auch meine Eltern! Von nun an besuchten wir regelmäßig unseren Hundeverein hier im Ort, indem wir auch bis heute aktiv sind. Wir nahmen an der Welpen- und Junghundegruppe teil und trainierten für die Begleithundeprüfung. Diese bestanden wir im November 2012 mit erst 15 Monaten. Da der Golden Retriever ein perfekter Apportierhund ist und ich riesigen Spaß am gemeinsamen Training gefunden hatte, bin ich auf die Dummyarbeit gestoßen. Wir schauten uns einige Dummygruppen an und begannen sofort mit dem Training. Das Dummyfieber hatte mich gepackt! Da Maya mein erster Hund ist, haben sie und besonders ich in dieser Trainingszeit viel gelernt. Wir erlebten viele Höhen und Tiefen und ich konnte immer mehr über die Erziehung und das Training mit Hund lernen. Die Dummyarbeit hat mich so begeistert, dass ich mir das Ziel der Dummy-A Prüfung setzte. Im Mai 2016 bestanden wir diese dann voller Freude. Ich bin sehr stolz auf „meine Schnecke“ und wir haben gezeigt, dass auch ein „Showi arbeiten“ kann. Im Jahr 2015 habe ich mich dann dazu entschlossen mit Maya einen Wurf zu planen und von ihr einen Welpen zu behalten. Am 16.09.2016 fiel dann mein erster Wurf aus Maya und Caruso. Aus diesem Wurf habe ich den Wirbelwind Tessa behalten, der seitdem unser Leben enorm bereichert. Ein Leben ohne Hund, kann ich mir nicht mehr vorstellen!